Herzlich WIllkommen                    



 

 

 

Tiefer Schmerz ist wie ein Neugeborenes: Es braucht unsere ganze Aufmerksamkeit, zärtliche Liebe und Fürsorge, Kreativität und Unterstützung durch uns und andere, damit neues Leben wächst -  seine Herkunft nicht verleugnend.

 

Eines Tages steht ein Mensch da; neu, gestärkt, verletzlich, anziehend.


Als Sterbeamme/Lebensamme bin ich umfassend ausgebildet im Umgang mit Schwierigkeiten im Sterben und in der Trauer. Dabei habe ich alle Beteiligten im Blick, um größtmöglichen Frieden für die Betroffenen zu ermöglichen.
Ich unterstütze Sie mit Ritualen, innerer Bildarbeit und kreativen Ideen und Umsetzungen auch dann, wenn die Gefühlswellen hoch schlagen und kein Land in Sicht scheint.
Ich bewahre Ruhe und Mitgefühl - so, dass auch Sie wieder mit diesen Qualitäten weitergehen können.
Kinder und Jugendliche brauche je nach Alter eine Begleitung, die ihrer Weltsicht und Erfahrung entspricht:  Das ist bei kleinen Kindern, die zum Beispiel noch kein Zeitgefühl haben, etwas ganz anderes als bei Teenagern, die sich gerade jetzt, in einer eh krisenhaften des Umbruchs, mit den tiefen Fragen des Lebens für sich selbst auseinandersetzen.

Schmerz zeigt Liebe an: zu einem Menschen, zum Leben. Er sucht und findet neue Wege der Einheit.