alte traditionen neu belebt

Vor der Tabuisierung des Todes gab es in unserer Kultur reichhaltige Traditionen, die dem Umgang mit Sterbenden und Verstorbenen Halt und Rahmen gaben.

 

Sie waren und sind Hilfen, das Unfassbare zu verstehen und heilsam gehalten zu sein in einer Zeit des Umbruchs.

 

Diese alten Angebote können wir neu beleben und unserem Verständnis entsprechend mit und entpsrechendem Inhalt füllen, sofern uns der frühere Sinn nicht mehr anspricht.

 

Ich unterstütze Sie darin, den Weg zu finden, der Ihnen Trost und Halt geben kann.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie hierfür Beispiele:

Abschiedsfest, Totenwaschung, Aussegnung, Aufbahrung,